Infizierter Buchsbaum
Besondere Hinweise zur richtigen Entsorgung bei Befall mit Buchsbaumzünsler

Neben dem starken Befall mit dem Pilz Cylindrocladium buxicola muss der Buchsbaum jetzt auch noch mit einem nachtaktiven Kleinschmetterling aus Süd-Ost-Asien, dem Buchsbaumzünsler, kämpfen. Die Raupen können ganze Pflanzen in kurzer Zeit kahlfressen. Die Abfallwirtschaftsgesellschaft des Landkreises Vechta gibt deshalb Hinweise, wie der infizierte Buchsbaum zu entsorgen ist:

Von einer eigenen Kompostierung im Garten ist dringend abzuraten. Die für die Tötung des Buchsbaumzünslers benötigten Temperaturen können durch eine eigene Kompostierung nicht erreicht werden. Somit wird eine weitere Verbreitung durch die Lagerung des Schnittguts begünstigt.

Eine Entsorgung über die Biotonne ist möglich, denn in der Biogasanlage werden die Eier und Larvenstadien abgetötet. Allerdings kann eine weitere Verbreitung des Buchsbaumzünslers so nicht ausgeschlossen werden. Deshalb sollte sowohl das befallene Schnittgut wie auch komplette gerodete Pflanzen in verschlossenen Plastiksäcken beim Abfallwirtschaftszentrum Vechta-Tonnenmoor angeliefert werden. An der Kasse muss eine entsprechende Mitteilung gemacht werden, dass infizierter Buchsbaum angeliefert wird. Die Anlieferung wird wie Grünabfall abgerechnet, die geschlossenen Säcke müssen jedoch in der Umschlaghalle beim Restabfall abgeladen werden. Der Abfall wird anschließend werktäglich nach Bremen zur Müllverbrennungsanlage transportiert. Es muss vermieden werden, dass bei einer Zwischenlagerung Raupen oder Falter entkommen könnten.

Bei größeren Mengen, die zumutbar nicht in Säcke verpackt werden können (z. B. wenn eine ganze Hecke gerodet wurde), ist eine lose Anlieferung möglich. Auch hier muss der Anlieferer an der Kasse mitteilen, dass er infiziertes Material hat. Der Buchsbaum-Abfall muss dann direkt in der Umschlaghalle abgeladen werden.

Eine Anlieferung von Kleinmengen ist auch bei den Wertstoffhöfen möglich, allerdings nicht beim Wertstoffhof in Dinklage!

 

Kategorie: Aktuelles