FrostAbfallentsorgung bei frostigen Wetterlagen

Wegen des starken Frostes kam es in den letzten Tagen zu Problemen bei der Entleerung der Bio- und Restabfalltonnen. Einige Tonnenbesitzer stellten fest, dass die Tonnen unvollständig oder gar nicht geleert wurden, weil die Abfälle festgefroren waren.

Die Abfallwirtschaftsgesellschaft Landkreis Vechta mbH teilt hierzu mit, dass in solchen Fällen auch die Mitarbeiter des Abfuhrunternehmens machtlos sind. Diese können über das beim Schüttvorgang übliche Maß hinaus nicht an den Tonnen rütteln oder klopfen. Dabei besteht nämlich die Gefahr, dass die Abfallgefäße beschädigt werden, da Kunststoffe bei Minustemperaturen zu Sprödbruch neigen.

Als Lösung für betroffene Mitbürger bietet die AWV an, dass die Rest- und Bioabfalltonnen beim Abfallwirtschaftszentrum (Vechta-Tonnenmoor) kostenlos entleert werden können. Wer diese Möglichkeit nicht nutzen kann, kann den Restabfall und ausnahmsweise auch den Bioabfall in gebührenpflichtigen Restabfallsäcken (1,50 € pro Sack) bei der nächsten Leerung neben die Restabfalltonne stellen. Eine Abgabe von Küchenabfällen bei den Wertstoffhöfen ist nicht möglich.

Die Abfallbesitzer können und sollten jedoch auch selber dazu beitragen, dass die Abfalltonnen trotz Minusgraden geleert werden können. Es gibt Möglichkeiten, die Gefahr des Festfrierens der Bioabfälle in der Tonne zu vermindern, wie z.B. das Einlegen von geknülltem Zeitungspapier auf den Tonnenboden. Sofern eine Garage oder eine ähnliche Unterstellmöglichkeit vorhanden ist, empfiehlt es sich ferner, die Biotonne in der Nacht vor der Abholung dort unterzustellen und sie erst am morgen an die Straße zu stellen. Bei starken Frösten, wie sie zurzeit herrschen, kann es allerdings passieren, dass der Tonneninhalt bis zur Leerung dennoch einfriert. In diesen Fällen sollte der Inhalt der Tonne vorsichtig mit einem Spaten von der Tonnenwandung gelöst werden. Bei Restabfalltonnen kann auch der Einsatz von Plastikmüllbeuteln das Anfrieren von feuchten Abfällen wie z.B. bei Windeln verhindern. Zu beachten ist, dass grundsätzlich der Nutzer der Bio- und Restabfalltonnen für die reibungslose Entleerung verantwortlich ist.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, rufen Sie unsere Abfallberatung an. Telefonnummer: 0 44 41/93 25 510.

 

 

Kategorie: Aktuelles